Gino Wetzels

Das hatte Gino Wetzels sich anders vorgestellt. Endlich einen Auftakt nach Maß sollte ihm das zweite Rennwochenende in der Deutschen Kart Meisterschaft im Prokart Raceland Wackersdorf bescheren. Doch es kam alles anders. Zwischen Sonne und Regen erlebte er erneut ein Wochenende mit herben Rückschlägen und technischen Gemeinheiten.

Nach einem grandiosen Rennjahr 2012 mit dem fünften Platz im Championat und einem pfeilschnellen Ruf, hoffte Gino Wetzels am vergangenen Wochenende auf einen Befreiungsschlag in der Saison 2013. Das erste Rennen im Ampfing verlief für ihn ohne Finalqualifikation alles andere als gut, doch sollte er nun zu seiner alten Form zurückfinden. Allen Erwartungen zum Trotz, musste der Junior sich beim jüngsten Rennen in der DJKM zunächst einmal mit seinem neuen Tony-Kart anfreunden und benötigte zum Start ins Rennwochenende ein wenig Eingewöhnungszeit. Das gelang ihm hervorragend, „am Ende klappt es mit dem neuen Fahrstil echt super“, zog er Fazit.

Bis dahin musste der 13-jährige Pilot aus dem DAEMS Racing Team allerdings Lehrgeld bezahlen. Rang 24 im Zeittraining lag natürlich hinter seinen Erwartungen und auch Platz 14 im ersten Heat ließ die Sonne in Wackersdorf noch nicht für ihn scheinen. „Doch dann hat’s mich gepackt“, wusste er noch allzu gut, legte mehr als eine Schippe drauf und fuhr als Sechster im zweiten Vorlauf durchs Ziel. „Das war in dem hochkarätigen Starterfeld mit 47 Teilnehmern kein leichtes Spiel“, gab er zu, „aber ich wollte unbedingt zurück zu meiner alten Form.“

Von Startposition elf aus ging’s im ersten Rennen los. Mit fulminanten fahrerischen Leistungen zeigte Gino Wetzels im internationalen Feld sein wahres Gesicht und fuhr im Führungsfeld mit. Das Ergebnis: Rang sechs und ein sehr zufriedener junger Pilot im Tony-Kart. „Daran konnte ich im zweiten Lauf anknüpfen“, erzählte er rückblickend mit Stolz. Kämpferisch fuhr er von seiner guten Startposition aus zeitweise sogar bis auf Podest-Ränge vor und zog im Feld der Führenden beeindruckend gut mit. Als Vierter durchfuhr er die Ziellinie und sah das Wochenende als gerettet an.

Doch dann musste er einen herben Rückschlag verkraften. Bei der technischen Nachkontrolle seines Karts wurde eine unzulässige Kupplung ausfindig gemacht, die zur Disqualifikation führte. Ein Fehler bei der Montage des Motors hatte dazu geführt. „Das war natürlich ärgerlich“, sagte er, „dennoch bin ich nach meiner Nicht-Finalqualifikation in Ampfing jetzt wieder im Führungsfeld unterwegs gewesen und bin sehr glücklich, dass ich zu dieser alten Form zurückfinden konnte.“

Nun hofft Gino Wetzels, dass er beim nächsten Rennen der DJKM auf seiner Hausbahn in Kerpen punkten kann und auf dem Podest stehen wird. Zuvor ist der Youngster im belgischen Genk zu sehen. Dort heißt es am ersten Juni-Wochenende: WSK Euro Series.

Profil

Lebenslauf

1

Erfahrt mehr über Gino – in seinem Profil verrät er euch seine Vorlieben auf und abseits der Rennstrecke.

Termine

Die Saison 2013

2

Mit der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft, WSK Euro Series und nationalen Veranstaltungen steht Gino wieder bei den anspruchsvollsten Rennserien Europas am Start.

Gino Live

Video-Stream

3

Erlebe alle DJKM-Rennen von Gino live und in voller Länge. Der Video-Live-Stream der Deutschen Kart Meisterschaft überträgt an jedem Rennwochenende bis zu 13 Stunden.